DRK Fahrdienst Behinderter Foto: A. Zelck / DRK e.V.
BundesfreiwilligendienstBundes-Freiwilligen-Dienst

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Engagement
  3. Bundes-Freiwilligen-Dienst

Bundes-Freiwilligen-Dienst

Jeder kann Menschen helfen.
Ob jung oder alt.
Man muss nur bereit sein zu helfen.
Beim Deutschen Roten Kreuz gibt es viele Möglichkeiten zu helfen.
Eine heißt Bundes-Freiwilligen-Dienst (BFD).

Ansprechpartner

Herr
Thorsten Brandstätter
 
Tel: 0861-98 97 3 - 14

brandstaetter@kvtraunstein.brk.de

erreichbar am Donnerstag

Mitarbeiter/ Mitarbeiterinnen im Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Bereich Krankentransport und Rettungsdienst

Der BRK-Kreisverband Traunstein sucht zur Unterstützung im Bereich Krankentransport und Rettungsdienst kontinuierlich Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Bundesfreiwilligendienst zur aktiven Mitarbeit.
Einsatzgebiet ist der Landkreis Traunstein.

Diese Voraussetzungen sollten Sie mitbringen:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Führerschein der Klasse B mit mindestens einem Jahr Fahrpraxis (nach Einzelfallprüfung auch begleitetes Fahren möglich)
  • Verständnis und Geschick im Umgang mit kranken und alten Menschen
  • Bereitschaft zum Schichtdienst (Früh-, Spät- und ggf. Wochenenddienst)
  • gesundheitliche Eignung
  • Wohnsitz im regionalen Bereich Traunstein

Sofern Sie Interesse haben, würden wir uns um Übersendung Ihrer aussagekräftigen Bewerbung an folgende Adresse (auch gerne per mail) freuen:

BRK-Kreisverband Traunstein

Herr Thorsten Brandstätter

Gewerbepark Kaserne 13
83278 Traunstein
Tel.: 0861 – 98 97 3-14


brandstaetter(at)kvtraunstein.brk.de

Der Bundes-Freiwilligen-Dienst

Bundes-Freiwilligen-Dienst können alte und junge Menschen machen.
Der Bundes-Freiwilligen-Dienst dauert ein Jahr.

Wer kann mitmachen?

Jeder kann mitmachen.
Man muss nur die Schule fertig haben.

Wie lange ist der Dienst?

Der Bundes-Freiwilligen-Dienst dauert ein Jahr.
Es geht auch länger.
Oder kürzer.

Was bietet das Deutsche Rote Kreuz?

Man kann mithelfen bei

  • Mobiler Sozialer Dienst
  • behinderte Menschen betreuen
  • Kranken-Häuser
  • Alten-Pflege-Heime
  • Werk-Stätten
  • Drogen-Hilfe
  • Jugend- und Freizeit-Heime
  • Kinder-Heime
  • Kur-Heime
  • Flüchtlings-Heime

Gibt es Geld für den Dienst?

Wer Bundes-Freiwilligen-Dienst macht, bekommt Taschen-Geld.
Er ist in der Rentenversicherung.
Und in der Unfall-Versicherung.
Und in der Kranken-Versicherung.
Und in der Pflege-Versicherung.
Und in der Arbeitslosen-Versicherung.
Wer Dienst macht, bekommt Essen.
Und einen Platz zum Schlafen.

Wie kann ich mich bewerben?

Jeder kann eine Stelle finden, die gut passt.
Sprechen Sie mit den Mit-Arbeitern vom Deutschen Roten Kreuz.
Der Bundes-Freiwilligen-Dienst fängt am 1. September an.

Wo kann ich mehr erfahren?

Es gibt eine Internet-Seite vom Bundes-Freiwilligen-Dienst:
http://www.freiwilligendienste.drk.de

Hinweis: Dieser Link führt auf die Seite eines anderen Anbieters und Sie verlassen unsere Webseite.