ELRDELRD

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Erste Hilfe und Rettung
  3. Rettungsdienst
  4. ELRD

Einsatzleiter Rettungsdienst

Einsatzleiter Rettungsdienst ELRD Organisatorischer Leiter (OrgL)

Bereits ab 1991 wird im BRK Kreisverband Traunstein ein Führungsdienst im Rettungsdienst vorgehalten. Seit 15.11.2000 ist im Landkreis Traunstein der Einsatzleiter Rettungsdienst (ELRD) und der Organisatorische Leiter (OrgL) formell durch den Landkreis bzw. Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralrmierung installiert um größere Rettungsdiensteinsätze vor Ort zu koordinieren und zu leiten. Der ELRD/OrgL-Dienst ist an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr in Bereitschaft und wird von 10 hauptamtlichen Rettungsassistenten ehrenamtlich besetzt. Die Alarmierung erfolgt über die Integrierte Leitstelle (ILS) Traunstein. Um den gesamten Landkreis Traunstein bestmöglich abzudecken ist der ELRD/OrgL-Dienst in den nördlichen und südlichen Landkreis aufgeteilt. Die ELRD/OrgL rücken mit ihren Privatfahrzeugen, welche über eine Sondersignalanlage sowie eine besondere Zusatzausstattung und Funkanlage verfügen, aus.

Der Einsatzleiter Rettungsdienst (ELRD)

Was ist Einsatzleiter Rettungsdienst?
Ist eine von der Vorstandschaft des BRK Kreisverband TS benannte Person. Diese Person ist dem Rettungszweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung (ZRF) namentlich gemeldet.
Der ELRD koordiniert Einsätze unterhalb der Alarmierungsschwelle der Sanitätseinsatzleitung (SanEL), bestehend aus OrgL und LNA "Leitender Notarzt".

Alarmierungskriterien des Einsatzleiter Rettungsdienst:

  • Notfälle aller Art ab vermutlich 3 Notfallpatienten bei unübersichtlichen Notfallsituationen
  • Einsätze mit mehr als 3 eingesetzten Rettungsmittel (RTW, KTW, RTH)
  • Notfälle mit vermutlich 3-9 Notfallpatienten
  • Brände in Wohn- und Industriegebäuden, Landwirtschaftliche Anwesen, BMZ-Alarm
  • Bombenfund
  • Unfälle mit kleinen Fluggeräten/Flugzeugen bis max. 4 Personen
  • Wasserrettungseinsätze (auf Anforderung des Einsatzleiters der Wasserwacht) oder zur Koordination des Landrettungsdienst
  • Waldunfälle im Forstbereich
  • Einsätze mit besonderem Koordinierungsbedarf, ungewöhnlichem Verlauf oder unbestimmter Zeitdauer

Der Organisatorische Leiter

Was ist der Organisatorischer Leiter?
Der Organisatorische Leiter (OrgL) ist eine vom Zweckverband für Rettungsdienst- und Feuerwehralarmierung (ZRF) bestellte Person. Dieser koordiniert in Zusammenhang mit dem Leitenden Notarzt (LNA) Einsätze nach den Richtlinien des Bayerischen Staatsministeriums des Innern für die Bewältigung von Schadensereignissen mit einer größeren Anzahl von Verletzten oder Erkrankten. OrgL und LNA bilden die so genannte Sanitätseinsatzleitung (SanEL).

Alarmierungskriterien des Organisatorischen Leiters

 

  • Notfälle ab vermutlich 10 Notfallpatienten
  • Bei Einsätzen bei denen mehr als 3 Notärzte eingesetzt sind
  • Brand (Krankenhaus, Altenheim, Schulen, Hotels o. ä.)
  • Einsätze mit Gefahrgut, Giftstoffen, Radioaktivität (auf Anforderung des ELRD)
  • Geiselnahme, Bombenfund (auf Anforderung des ELRD)
  • Katastrophen-voralarm bzw. Katastrophenalarm
  • Einsätze mit besonderem Koordinierungsbedarf, ungewöhnlichem Verlauf oder unbestimmter Zeitdauer (auf Anforderung des ELRD)

Kennzeichnung des ELRD
Neongelbe Jacke

Kennzeichnung des OrgL

Neongelbe Überwurfweste und Helm mit blauen Band

Ausstattung der Dienstfahrzeuge im ELRD/ OrgL-Dienst

  • Funkgerät: MRT Digitalfunk
  • Handsprechfunkgerät: HRT Digitalfunk, 2 m Band HFG 4 m Band HFG
  • div. Nachschlagewerke (z.B. Gefahrgut) Alarmpläne
  • Registrierunterlagen
  • Kartenmaterialien
  • Notfallkoffer (ohne Medikamente)
  • Handscheinwerfer
  • div. Einsatzleitunterlagen/-formulare
  • Feuerlöscher
  • Dienstkleidung